Parkwächter für den Augarten

Radfahren und freilaufende Hundes sind verboten

Ab Mitte Dezember wird es im Augarten wieder einen Parkwächter geben: Der Garten wurde im 17. und 18. Jahrhundert angelegt und ist damit die älteste erhaltene barocke Anlage Wiens.

Der Augarten ist neben dem Museumsquartier einer der bedeutendsten Kulturorte im Zentrum der Stadt. Hier sind nicht nur die Bundesgärten und Burghauptmannschaft, sondern auch weitere bedeutende Kulturinstitutionen wie Sängerknaben, Filmarchiv Austria, Muth und die Porzellanmanufaktur angesiedelt.

Der historische Garten ist Grünraum und Naherholungsort für die WienerInnen und wird daher gerne besucht. Leider halten sich viele BesucherInnen nicht an die Parkordnung, die besagt, dass Radfahren und freilaufende Hunde verboten sind.

Veröffentlicht am 11.12.2018