Lehrlingsausbildung

Die GärtnerInnen-Lehrlingsausbildung der Bundesgärten steht in bewährter historischer Tradition. Die Lehrlinge in den Bundesgärten werden zu GärtnerInnen, BlumenbinderInnen und FloristInnen, Landmaschinen- und MetalltechnikerInnen und VerwaltungsasistentInnen ausgebildet. Derzeit gibt es rund 30 Lehrlinge.

In der HBLFA für Gartenbau Schönbrunn und Österreichische Bundesgärten wird das jahrhundertealte Wissen der gärtnerischen Handwerkskunst ausgebildet und nach der Lehre in den ehemals kaiserlichen Gärten an künftige Generationen des Berufsstands zeitgemäß weitergegeben. Die Einzigartigkeit der Ausbildung ist über diese Tradition sowie über die vielfältigen Möglichkeiten des Wissenserwerbs in den historischen Gärten und Parks mit ihren Revitalisierungsarbeiten, in den historischen botanischen Sammlungen mit zahlreichen exotischen Pflanzen, in den Schauhäusern wie dem Grossen Palmenhaus im Schlosspark Schönbrunn und in den Produktionsabteilungen (Baumschule, Zierpflanzenbau, Gemüsebau) gegeben. Über den jeweils halbjährlichen Wechsel von Abteilung zu Abteilung erfolgt eine umfangreiche und differenzierte Ausbildung mit unterschiedlichen gärtnerischen Schwerpunkten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen und Bewerbungen für Wien an:

Personalstelle

Patrizia Ecker

 

Informationen und Bewerbungen für Innsbruck an:

Institutsleitung Tirol

Dipl.-HLFL-Ing. Herbert Bacher

Veröffentlicht am 18.10.2018