Bundesgärten werden ab 14. April mit Einlasskontrollen wieder geöffnet

Bundesgärten in Wien und Innsbruck ab 14. April wieder geöffnet.

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher!

Die Bundesregierung hat schrittweise Erleichterungen für Handels- und Wirtschaftsbetriebe ab 14. April angekündigt. Bis dahin gilt weiterhin die strikte Einhaltung der bisherigen Maßnahmen, um Kräfte zu bündeln und die Neuinfektionen mit dem COVID-19-Virus weiterhin erfolgreich einzudämmen. Mit den angekündigten schrittweisen Erleichterungen für Wirtschaft, Handel und öffentliches Leben können auch die Parkanlagen der Österreichischen Bundesgärten in Wien und Innsbruck ab 14. April wieder geöffnet werden. Es wird allerdings strenge Einlasskontrollen geben, dass nicht zu viele Menschen auf einmal sich im Inneren der Parkanlagen aufhalten. Im Inneren der Anlagen wird die Polizei konsequent darauf achten und Sorge tragen, dass die notwendigen Abstände eingehalten werden. Wenn die Sicherheitskräfte feststellen, dass die Parkanlagen temporär überfüllt sind, wird der Einlass beschränkt. Die Sicherheit und Gesundheit der Menschen steht an oberster Stelle.

Geöffnet werden ab 14. April 2020 alle Anlagen der Bundesgärten in Wien und Innsbruck, also der Schlosspark Schönbrunn, Augarten, Belvederegarten, Burg- und Volksgarten sowie der Innsbrucker Hofgarten und der Schlosspark Ambras.

Informationen/Auskünfte:
Öffentlichkeitsarbeit
01/877 50 87/404 oder
Email
 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Veröffentlicht am 08.04.2020