Hofgarten Palmenhaus

Seit über 450 Jahren pflegen die Österreichischen Bundesgärten die Tradition der Pflanzensammlung. Einen Teil davon können Sie im Innsbrucker Hofgarten-Palmenhaus bewundern.

Ein Glashaus, das neben der Blumenproduktion auch als Schankhaus verwendet wurde, findet sich in alten Presseartikeln bereits in den 1840er Jahren. Es befand sich an der Stelle des derzeitigen Hofgartencafes und wurde 1902 ersatzlos abgerissen.

1858 wurde an der Nordseite des „reservierten Hofgartens“ (heute Kammergarten bzw. `Kleiner Hofgarten´) im Rahmen der Umgestaltung des Hofgartens ein Glashaus errichtet, in dem seit 1860 regelmäßig Ausstellungen stattfinden. 1961 wurde dieses Gewächshaus durch einen Neubau ersetzt und die Botanische Sammlung der Bundesgärten seither deutlich erweitert, auf einen Bestand von derzeit ca. 10.000 Pflanzen aus 158 Pflanzenfamilien, 587 Pflanzengattungen und 1.750 -arten. Die 460 m² Grundfläche des Palmenhauses ist in drei Temperaturzonen unterteilt und enthält im mittleren Haus ein Seerosenbecken, in dem seit 1965 neben anderen tropischen Wasserpflanzen als jährliche Hauptattraktion regelmäßig die größte tropische Seerose (abwechselnd Victoria amazonica und Victoria cruziana) kultiviert wird. Das Pflanzenspektrum erstreckt sich von Sukkulenten (ca. 3.000 Pflanzen) über Bromelien (ca. 2.500), Palmen (ca. 100), bis zu tropischen Nutzpflanzen (170 Arten), mit einigen beachtlichen Gattungssammlungen (zB Begonien und Bromelien), 97 Gattungen Giftpflanzen und 1.057 geschützten Arten.

Das Palmenhaus kann mit und ohne Führungen besichtigt und im Sommer für Veranstaltungen gemietet werden! Außerhalb von Ausstellungen ist es während des Dienstbetriebes zwischen 8.00 – 12.00 h und 12.30 – 16.30 h geöffnet.

Eintrittspreise:           
Erwachsene                           €   4,--
Ermäßigte                              €   3,--
Jahreskarte                            € 20,--
Jahreskarte ermäßigt             € 15,--

Ermäßigte Tarife für: SchülerInnen bis 18 Jahre, StudentInnen und PensionistInnen


Für Terminvereinbarungen zu Führungen im Palmenhaus, Hofgarten und Schlosspark Ambras sowie zu Vermietungen des Palmenhauses und Hofgartenpavillons wenden Sie sich bitte an die Verwaltung in Innsbruck, Tel.: 0512/58 48 03 bzw.
Email: office.innsbruck@bundesgaerten.at.

 

 

 

Veröffentlicht am 04.03.2020